English Presse-Service Newsletter Termine Bildergalerie Aktuelles
Facebook Twitter RSS My Europe
Schatten Schatten Schatten

Terminhinweis

Freitag, 26.02.2016
Neujahrsempfang zum Thema künstliche Intelligenz und Roboter.
Gäste: Roboter Initio, ein Projekt des Physikstudenten Jirí Hofbrucker, Prof. Jürgen Schmidhuber und Prof. Stefan Kopp. Moderiert von Joachim Müller-Jung, F.A.Z., Feuilleton, Natur & Wissenschaft.


Aktuelle Pressemeldung

Pressemitteilung vom 27.11.2015
Frankfurter Zukunftsrat e.V. erwartet im Laufe des 21. Jahrhunderts Flüchtlingsströme von 500 Millionen – 1,5 Milliarden Menschen
Mehr

Pressemitteilung vom 02.10.2015
Wolfgang Clement stellt vor: Ein Gott, eine Währung. Das Frankfurter Zukunftsmanifest. Von Manfred Pohl (Hg.).
Mehr

Pressemitteilung vom 13.07.2015
Integration nur durch eine Revolution im Bildungssystem möglich
Mehr


European Youth Manifesto

„My Europe“-Initiative

Einblick in die Zukunft



Aktuelles

IRON BRAIN: ARBEITER DER ZUKUNFT?

IRON BRAIN: ARBEITER DER ZUKUNFT?
Bildergalerie
 

Der diesjährige Neujahrsempfang stand ganz im Lichte der Zukunft: Sie trafen den Roboter Initio, ein Projekt des Physikstudenten Jiří Hofbrucker, und diskutierten mit Prof. Jürgen Schmidhuber und Prof. Stefan Kopp über künstliche Intelligenz und Roboter, die unsere Welt mehr und mehr gestalten. Vor allem in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Wirtschaft. Durch den Abend führte Joachim Müller-Jung, F.A.Z., Feuilleton, Natur & Wissenschaft.

Horrorsystem Mann?

Prof. Dr. Pohl: Nicht nur in islamischen Kulturen ist die Herrschaftsstruktur Mann noch immer tief verankert.
Mehr

 

Die „neue Dimension von Gewalt“ in Hamburg, Köln, Stuttgart und anderen Städten ist in aller Munde und versetzt in Deutschland, vor allem Frauen, in Angst und Schrecken. Zwei Aspekte verhelfen den Vorfällen zu ihrer Schwere: erstens, bezogen auf Köln, das Massenphänomen der Gewalt mit den rund 1000 beteiligten arabisch- oder nordafrikanischstämmigen 20-30 jährigen Männern und zweitens die Organisation des Verbrechens auf einem öffentlichen Platz vor den Augen der Polizei zielgerichtet gegen Frauen. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sagte zu dem Polizeieinsatz in Köln: „Die Polizei muss sich die Frage stellen lassen, ob sie die Vorfälle wirklich schon in der Silvesternacht ernst genug genommen hat.“

„Wir brauchen Gebietsreformen“

Prof. Dr. Pohl im Interview mit der Frankfurter Neuen Presse
Mehr

 

Am 16. März stehen Kommunalwahlen in Frankfurt an. Professor Manfred Pohl sieht 4 große Problemkreise, die dringend einer regionalen Gebietsreform bedürfen. Die Stadt müsse sich komplett neu aufstellen.

Im Interview mit der Frankfurter Neuen Presse spricht er über Flüchtlinge, Parallelgesellschaften, Generalintendanten, Rechtspopulismus, das Gymnasium als „Killerfaktor“, die europäische Jugend und die Zukunft von Frankfurt.

Flüchtlingsdebatte: Wohin steuern wir im 21. Jahrhundert?

Flüchtlingsdebatte: Wohin steuern wir im 21. Jahrhundert?
Mehr

 

Der Leiter des Zukunftskreises von „Politik & Wirtschaft“, Elmar Brok, MdEP, stellte am Donnerstag, den 26.11.2015, klar, dass der Terror von Paris nicht mit den Flüchtlingen in Verbindung gebracht werden darf. Während Elmar Brok auf die Krisen und Kriege als Ursache der Flüchtlingsströme einging, zeichnete Prof. Dr. Curtius ein äußerst schwarzes Bild von der Klimaentwicklung in Verbindung mit den Flüchtlingsströmen im kommenden Teil des 21. Jahrhunderts. Deutschlands Willkommenskultur zeigt sich dennoch stärker denn je.

Statement zum IS-Terror in Beirut und Paris (12./13.11.2015)

Statement zum IS-Terror
Mehr

 

Die verheerenden Anschläge in Beirut, der Hauptstadt Libanons, am Donnerstagabend sowie die in Paris am Freitagabend zeigen, zusammen mit dem Terror in anderen Teilen der Welt (u. a. IS und Boko Haram) vor allem eines: Die Herrschaftsstruktur Mann.

European Youth Manifesto 2015

European Youth Manifesto 2015
European Youth Manifesto
Mehr

 

70 Jugendliche aus Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Litauen, den Niederlanden, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien und der Türkei präsentieren kurze Beitrage, Interviews, fiktive Tagebucheinträge und fordern Maßnahmen zu Beschäftigung, Bildung, Geschlechtergerechtigkeit, kultureller Vielfalt und Religion. Diese fünf Themen sind heutzutage die wichtigsten Herausforderungen für Europa, so die YCF Mitglieder.

Gier hat die Entwicklung und das Überleben der Menschheit maßgeblich mitgestaltet

Sitzung des Zukunftskreises „Gesundheit und Alter“ am 12. Oktober 2015: Gier, Geld und Macht
Mehr

 

Gier, Geld und Macht: Themen, mit denen sich der Zukunftskreis „Gesundheit und Alter“ auf der letzten Sitzung auseinandersetzte, auch in Bezug auf die Gesellschaft

Gier habe die Entwicklung und das Überleben der Menschheit zwar maßgeblich mitgestaltet, doch verringere sie die Fähigkeit zur Selbstkritik und hat damit dem Einzelnen und der Gesellschaft erheblich geschadet, so lautet eine These des Zukunftskreises „Gesundheit und Alter, der am 12.10.2015 unter der Leitung von Prof. Dr. Christian E. Elger in der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main stattfand.

Ein Tag voller Ereignisse

Sylvia von Metzler Rücktritt als Vorstandsvorsitzende
Mehr

 

Drei Veranstaltungen und ein neuer Vorstand …

Der 12.10.2015 wird beim Frankfurter Zukunftsrat als ein Tag der Veranstaltungen in Erinnerung bleiben, fielen auf diesen Tag dank verschiedener Umstände und Rahmenbedingungen gleich drei Events: Der Zukunftskreis „Gesundheit und Alter“, die Mitgliederversammlung und der Kuratoriumsempfang. Letztere beiden fanden im Steigenberger Frankfurter Hof statt und standen unter dem Stern der Veränderung.

„Herr Pohl ist ein intellektueller Unruhestifter“

Buchvorstellung
Bildergalerie
Mehr

 

Buchvorstellung des neuen Buches von Manfred Pohl:
Ein Gott, eine Währung. Das Frankfurter Zukunftsmanifest.
Mit Laudatio von Wolfgang Clement

„Herr Pohl gehört zu denen, die sich mit der aktuellen politischen Situation nicht abfinden wollen, die die alten Denkweisen, die in diese Situation geführt haben, aufzubrechen versuchen, Schritt für Schritt verbessern wollen und manchmal, wie aus seinem Buch deutlich wird, auch mehr als einen mutigen Schritt voran machen“ findet Wolfgang Clement, ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit a.D.

Berliner Schreibtalente Mehr

Berliner Schreibtalente geehrt

Wir heißen Soraya, Noomi, Jagoda, Silvio und Ruben als Gewinner des Berliner „My Europe“-Workshops im Youth Council for the Future willkommenl