Neuerscheinung: Die Erde als Spielball. Der Mensch hat das Anthropozän in der Hand

Vor wenigen Tagen erschien das neue Buch des Frankfurter Zukunftsrats im Verlag „Frankfurter Allgemeine Buch“: Die Erde als Spielball. Der Mensch hat das Anthropozän in der Hand 

Prof. Dr. Manfred Pohl und Jelena Mitsiadis
Leseprobe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herausgegeben wurde der Sammelband von Prof. Dr. Manfred Pohl und Jelena Mitsiadis.

Mit Texten von: Kristina Gräfin Pilati, Jelena Mitsiadis, Ann Kathrin Linsenhoff, Prof. Dr. Jan Zalasiewicz,  Prof. Dr. Klaus Töpfer (Interview), Prof. Dr. Manfred Pohl und Prof. Dr. Bernd M. Scherer. ISBN 978-3-96251-007-7

Der Mensch entscheidet, ob und wie die Erde weiterbesteht. Sein Einfluss ist in den vergangenen Jahrhunderten gewaltig gestiegen, so dass Experten von einem neuen geochronologischen Zeitalter sprechen: dem Anthropozän. Zwar hat das Umweltbewusstsein weltweit erheblich zugenommen, aber es gelingt nicht, die CO2-Konzentration zu senken, der Versauerung der Ozeane entgegenzuwirken oder das Artensterben aufzuhalten. Daher hat sich der Think Tank „Frankfurter Zukunftsrat“ die Aufgabe gestellt, Lösungen zu finden. Aus diesem Grund zeichnet dieser Sammelband mit Hilfe u. a. des britischen Professors für Paläobiologie Jan Zalasiewicz (Universität Leicester) sowie des ehemaligen Exekutivdirektors des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) Klaus Töpfer „Zukunftsarbeiten“ in den unterschiedlichsten Forschungsdisziplinen nach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.