Finanzethik und Steuergerechtigkeit

Dieses Buch begründet aus den Perspektiven der Neuropsychologie, der Wirtschaftsethik, der Finanz- und Bankenwissenschaft sowie der Nichtregierungsorganisation Tax Justice Network, warum wir eine (neue) Finanzethik und Steuergerechtigkeit brauchen und wie diese gestaltet sein sollte.
Die Entwicklung der Finanzmärkte in den letzten Jahrzehnten macht eine Erforschung der ihnen zugrundeliegenden Werte und Normen erforderlich. Um verantwortliches Handeln zu schaffen, bedarf es ethischer Leitlinien. Die Gleichheit der Besteuerung ist nicht länger gegeben. Sie orientiert sich nicht mehr an der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Steuerzahler oder daran, dass die Steuer folgerichtig ausgestaltet ist. Die Ausnutzung von „Schlupflöchern“ ist heute ein lukratives Geschäftsmodell von Banken, Steuerbüros und Anwaltskanzleien.

Zur Lösung dieser Probleme hat das Wissenschaftsteam Finanzethik & Steuergerechtigkeit des Frankfurter Zukunftsrats Lösungsvorschläge und Handlungsempfehlungen für Steuerzahler, Politik und Wirtschaft erarbeitet, die es in diesem Buch vorstellt.

Verlag: Springer Gabler Verlag

ISBN: 978-3-658-27782-6

Die Erde als Spielball: Der Mensch hat das Anthropozän in der Hand
Menü