Schülerpräsentation

Pressekonferenz am 26.05.2021

Pressemitteilung zur Pressekonferenz am 26.Mai 2021 im Adorno-Gymnasium

Das nunmehr annährend seit 6 Jahren bestehende Adorno-Gymnasium wird im kommenden Schuljahr in seiner nun beginnenden Oberstufe (E-Phase) ein außergewöhnliches Schulentwicklungsprojekt starten, und zwar:

Das Digital Acceleration Center (DAC),

eine Entwicklung des Frankfurter Zukunftsrats und seines Kompetenzteams Bildung.

Im Adorno-Gymnasium entsteht hiermit, wie der Leiter der Schule Mathias Koepsell ausführte, ein Experimentierraum, in dem unterschiedliche Techniken / Instrumente wie z.B. VR-Brillen, digitales Lernportfolio, Moodle, H5P (interaktive Übungen), VR und AR (Virtual Reality und Augmented Reality), KI, Robotik zum Einsatz kommen. Zielsetzung ist auch, die Fehler der Vergangenheit bei der Einführung der Digitalisierung im Bildungswesen in Zukunft zu vermeiden.

Auch die im Rahmen der Pandemie gemachten Erfahrungen aus dem Distanzlernen werden dabei aufgegriffen und in ein neues Lernkonzept des digitalen Lernens integriert. Dies soll in der kommenden E-Phase im Rahmen einer einjährigen Erprobungsphase geschehen, bevor das Digitalisierungskonzept als Schulkonzept verbindlich implementiert wird. Das Adorno- Gymnasium ist hierfür prädestiniert. Als Frankfurts einzige Schule darf es sich „Digitale Schule“ nennen und hat dafür bereits eine Auszeichnung erhalten. Nun arbeitet das Adorno-Gymnasium intensiv daran, wie die Bildungsinhalte und Bildungsziele im Sinne von Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit für die Zukunft mittels digitaler Medien, Werkzeuge und Instrumente vielschichtig und aufeinander aufbauend künftig wirkungsvoller umgesetzt werden können.

Der Frankfurter Zukunftsrat hat dem Adorno-Gymnasium zur Durchführung dieser Pläne einen VR Education Koffer mit VR-Brillen, Tablets und dem dazugehörigen Equipment der Firma The Vatrix GmbH zur Verfügung gestellt.

The Vatrix GmbH ist ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für digitale Transformation in Frankfurt am Main, das die „VR Education Box“ als seine Herzensangelegenheit sieht, um einen Fortschritt für die Bildung in Deutschland zu schaffen. Der Geschäftsführer der Firma The Vatrix GmbH, Ingo Söhngen, ist überzeugt, dass sein innovatives Unternehmen mit der Education Box die Wege in eine digitale Zukunft bereitet und dadurch seinen Teil zur digitalen Zukunft in Schulen beiträgt.

Prof. Dr. Manfred Pohl, der Gründer des Frankfurter Zukunftsrats und Vorsitzender des Kompetenzteams Bildung, sieht in der Prototyp-Schule Adorno-Gymnasium eine einmalige Gelegenheit, die Erkenntnisse des Kompetenzteams Bildung in der Praxis konkret umzusetzen.

Die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und dessen Gründer Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster (Vorsitzender des Kuratoriums des Frankfurter Zukunftsrats e.V.)  bildet hierzu die wissenschaftliche Basis.

„Die Zukunft unseres Bildungswesens hängt wesentlich davon ab“, so Kristina Gräfin Pilati, die Vorstandsvorsitzende des Frankfurter Zukunftsrat e.V., „ob und wie es in den nächsten Jahren gelingt, die technischen und didaktischen Möglichkeiten so einzusetzen, dass die Schüler*innen in der globalen Welt den Herausforderungen gewachsen sind“.

Weitere Informationen, sowie Bilder von der Pressekonferenz finden hier.

 

Frankfurt am Main, den 26. Mai 2021

 

Kristina Gräfin Pilati                                  Prof. Dr. Manfred Pohl                     Mathias Koepsell

 

Vorstandsvorsitzende                               Gründer und Vorsitzender               Schulleiter

des Frankfurter Zukunftsrat e.V.             des Kompetenzteams Bildung        des Adorno-Gymnasiums

Vorheriger Beitrag
Education Box für die Offene Schule Waldau
Nächster Beitrag
Wir gratulieren dem Adorno-Gymnasium!

Archiv

Menü